Sonntag, 18. Februar 2018

[25/2018] Breathe again von Melanie Huemer



Das Buch "Breathe again - Atme die Freiheit" wurde von Melanie Huemer verfasst und erschien 2017.


Désirées Schicksal wird immer wieder auf die Probe gestellt. Als es nach dem Tod ihres Mannes Eric besonders schlecht steht um sie, rettet sie ein Pferd vor dem Schlachter und das Leben scheint sich zu wandeln.


Der Autorin gelingt eine Geschichte, die so tief berührt, dass man nicht nur einmal zur Taschentuchbox greift und sich fragt, warum auch noch dieses Schicksal? Aber durch alle Höhen und Tiefen, die wir unsere Protagonistin begleiten dürfen, steht eines im Vordergrund, der Mut sein Leben trotz aller Missgunst zu leben und immer wieder das Positive zu sehen, obwohl es ab und zu so düster ist, dass man vor lauter Schwärze nichts anderes mehr wahrnimmt. Ja, das Leben ist nicht leicht, doch mit Hilfe der Tiere doch machbar.
Der Schreibstil und die Wortwahl sind einfach grandios. man kann sich in die Worte hineinfühlen. Die Gegend begreifen und auch die Protagonisten verstehen, warum sie so handeln oder eben auch nicht. Manche Szenen sind so ergreifend geschrieben, dass man das Buch sogar unterbrechen muss, um sich wie die Charaktere wieder zu sammeln. Das Ende war überraschend und wunderschön.


Jeder der Liebesgeschichten mit Trauer, Liebe, Hass, Eifersucht, Tierliebe und das überwinden von Problemen gerne liest muss einfach zu diesem Buch greifen. Ich gebe eine 100%ige Kauf- und Leseempfehlung.

Samstag, 17. Februar 2018

[30/2018] Wenn es Liebe wird von Rosita Hoppe



Das Buch "Wenn es Liebe wird" wurde von Rosita Hoppe verfasst und erschien 2014 im bookshouse Verlag.


Felicitas Kleine arbeitet als Redakteurin bei einer Zeitung. Als sie Viktor Gabriel für eine Reportage interviewt kommen Dinge ins rollen, die sie und Viktor nicht stoppen können.


Die Autorin schafft es die Protagonisten durch Höhen und Tiefen wandern zu lassen. Man kann mit ihnen lachen und weinen. Gerade eine Szene schafft es einem sehr schwermütig werden zu lassen. Die Protagonisten sind allesamt sehr detailreich und interessant gestaltet. Man kann es verstehen, warum Viktor so handelt, jedoch möchte man ihn, wie Ulli an die Schultern packen und wachrütteln, da er das offensichtliche nicht wahrhaben will und lange dahintümpelt, ohne dass etwas passiert.
Der Sprachstil und die Wortwahl sind wieder sehr passend. Man kann sich in die Geschichte fallen lassen und mit den Protagonisten die langen Waldspaziergänge genießen.


Jeder der Liebesgeschichten mag, ist mit diesem Buch sehr gut beraten.

[27/2018] Das Glück fährt Taxi von Rosita Hoppe



Das Buch "Das Glück fährt Taxi" wurde von Rosita Hoppe verfasst und erschien 2014 im Verlag books2read.


Carly Bellmann besitzt eine Boutique. Als eines Tages ihr Auto eingeht, ruft sie sich ein Taxi. Philipp ist ihr Fahrer. Dieser ist sofort hin und weg von dieser Frau. Ein Kampf um das Glück und die Liebe beginnt.


Der Autorin gelingt mit diesem Buch eine wundervolle Mischung an kleinen liebevollen Missverständnissen und Problemen, wie sie immer wieder auch im echten Leben stattfinden können.
Die Protagonisten sind so beschrieben, wie du und ich. Die Irrwege auf dem Weg zum Glück sind meist sehr groß.
Der Sprachstil und die Wortwahl sind gut gewählt und viele Probleme so echt dargestellt, dass man mit den Protagonisten mitfühlen kann. Auch die Nebenstränge sind sehr gut erzählt, wobei mir manche einfach zu kurz ausgebaut sind und sie noch stärker ausgebaut werden hätten können.
Das Lesevergnügen ist auf jeden Fall vorhanden und man kann sich auf einen Weg machen, mit Carly, um das Glück und vielleicht sogar die Liebe neu zu entdecken.


Jeder der Liebesromane gerne liest, wird mit diesem Buch auf seine Kosten kommen und einige Stunden voller Liebe erhalten können.

Freitag, 16. Februar 2018

[28/2018] Glück am Meer von Rosita Hoppe



Das Buch "Glück am Meer" wurde von Rosita Hoppe verfasst und erschien 2017 im Verlag Niemeyer Buchverlage.


Jule lebt für ihre kleine Pension. Doch in der Wintersaison geht es nicht sehr gut. als sich dann endlich ein Gast zu ihr in die Pension Jule verirrt, scheint das Chaos perfekt. Denn für beide steht die Liebe definitiv nicht auf dem Programm.


Der Autorin gelingt mit dieser Geschichte wieder eine Liebesgeschichte, wo man mit den Protagonisten durch Höhen und Tiefen gehen kann. Es ist zwar der zweite Teil einer Reihe, aber das Buch kann ohne Vorwissen gelesen werden. Man erfährt zwar, wie es mit Paul und Pauline weitergeht, aber dies ist nur ein Nebenstrang.
Die Protagonisten Jule und Ben sind sehr gut umrissen. Man kann mit ihnen durch ihre persönlichen Lebenslagen marschieren, ihren Kampf für bzw. gegen die Liebe miterleben. Ihnen beistehen. Zwar muss man wieder sagen, dass dieser, ich spüre etwas, ich mag aber nicht dazu stehen zu dieser Geschichte passt.
Der Sprachstil und die Wortwahl passen zu der Geschichte, die innere Zerrissenheit der Protagonisten wird herausgearbeitet. Die Insel wieder gut umrissen.


Wer Liebesgeschichten gerne liest, wird auch mit dieser Fortsetzung seine Freude haben.

Donnerstag, 15. Februar 2018

[29/2018] Westrin I - Kaisersturz von Felix A. Münter



Das Buch "Westrin I - Kaisersturz" ist der Auftakt einer Trilogie, welche von Felix A. Münter verfasst wurde und 2018 im Papierverzierer Verlag erschien.

Es sind schwierige Zeiten im Land. ein schwerer, harter Winter und der Krieg steht vor den Toren. Es scheint, als ob das Kaiserreich von den Fercinos und den Al-Asmari überrannt werden würde. Wird Westrin überleben? Das Kaiserreich wieder neu erstarken?

Felix A. Münter hat es wieder einmal geschafft mich mit seiner Geschichte in den Bann zu ziehen. Innerhalb kürzester Zeit findet man sich trotz der zahlreichen Krieger, Legionären, Priester, Helfern und vielen weiteren Charakteren wunderbar zurecht. Die Spannung, die durch viele verschiedene Handlungsstränge aufgebaut wird sind sehr gut durchdacht. Kein Faden der Handlung ist lose, alle führen zu einem Ziel. Trotz dem Kaisersturz, die Herrschaft von Westrin irgendwann wieder herzustellen. Die Zwillinge des Kaisers Antimus, gerettet durch einen scheinbaren Zufall, gelingt eine abenteuerliche Flucht. Die zahlreichen Schlachten, Scharmützeln, Kämpfe oder auch Streitigkeiten sind spektakulär. Ab und zu kann man sogar zu Game of Thrones Verbindungen sehen. Die Protagonisten sind so viele, dass ich gar nicht auf sie genauer eingehen kann, da es den Umfang der Rezension sprengen würde.

Das Leben der verschiedenen Charaktere, sei es auf der Seite Westrins, Fercinos oder Al-Asmari sind alle so beschrieben, dass man sich inmitten der Geschichte fühlt. Der Sprachstil und die Wortwahl sind so gewählt, wie es für ein Highfantasybuch ideal ist. Es liest sich flüssig, hat eine Spannungskurve und durch die zahlreichen detailreichen Beschreibungen der Umgebung und der Schlachten einfach ein allumfassendes Leseerlebnis. Man kann sich bereits jetzt auf die Fortsetzung Westrin II - Exil freuen.

Wie es sich für ein Highfantasybuch gehört sind verschiedene Aspekte eingeflochten, so gibt es Liebe, Hass, Eifersucht, Freundschaft, Trauer, Kämpfe, Intrigen und Zusammenhalt. Alles was die Geschichte zu einem Leseerlebnis der besonderen Art macht.

Jeder, der Highfantasy gerne liest, epischen Schlachten und Kämpfen nicht abgeneigt ist, der wird seine helle Freude an diesem Buch haben. Ich kann eine 100%ige Lese- und Kaufempfehlung geben, aber gleichzeitig auch vor einer gewissen Suchtgefahr warnen.


Montag, 12. Februar 2018

[24/2018] Küsse am Meer von Rosita Hoppe



Das Buch "Küsse am Meer" wurde von Rosita Hoppe verfasst und erschien 2014 im Bookshouse Verlag.


Paulines Leben steht Kopf. Aus einer Laune heraus kündigt sie ihren Job, ihr Freund verlässt sie. In dieser ausweglosen Situation kommt der Anruf von Jule gerade recht. Denn sie braucht in ihrer Pension dringend Hilfe in der Hauptsaison.


Der Autorin gelingt es ein Feeling einzufangen, mit dem man die Protagonisten auf Schritt und Tritt auf Amrum verfolgen kann. Man kann auch die Beweggründe für manche Handlungen sehr gut nachempfinden. Jedoch gibt es auch welche, die einem mit Fragezeichen zurücklassen.
Die Protagonisten sind sehr sympathisch gezeichnet und lebensecht, ja greifbar. Wobei so manche Sturheit mehr als ausgiebig gezeichnet wird.
Die Wortwahl und der Sprachstil sind der Geschichte mehr als zuträglich, denn man liest sie äußerst rasch. Die Geschichte liest sich locker und flüssig. Die Handlungsräume sind auch so beschrieben, dass man sich durchaus vorstellen kann, mit den Protagonisten dort auf einem Kaffee zu sitzen.


Jeder der Liebesromane gerne liest, ist mit diesem Buch gut beraten. Liebe, Hass, Freude und Trauer sind in diesem buch harmonisch eingebunden.

Sonntag, 4. Februar 2018

[23/2018] Pankfurt von Robert Maier



Das Buch "Pankfurt" wurde von Robert Meier verfasst und erschien 2016 im Charles-Verlag.


Frank ist Student und hasst das frühe Aufstehen. wild entschlossen sucht er sich eine WG in Frankfurt. Die dortige Lebensphilosophie gefällt ihm und schnell findet er Anschluss. Doch der Polizist Horst Berger vermutet in Frank schnell durch die Verbindung zur Startbahn West einen Radikalen.


Dem Autor gelingt es durch eine spezielle Mischung auf Humor und gesellschaftskritischen Gedanken eine Geschichte zu zaubern, die einem in die Zeit um 1981 entführt. Die Probleme, welche auf den Studenten zukommen sind einzigartig und mit einer richtigen Dosis Humor erzählt, sodass man Frank und seine WG durch dieses Abenteuer begleiten kann. Horst Berger als Gegenpol und äußerst voreingenommenen Kommissar scheint im Privaten zwar ein netter Kerl zu sein, jedoch, hat er einmal eine vorgefasste Meinung, lässt er auch nicht mehr davon ab.
Die Wortwahl und der Schreibstil des Autors sind sehr flüssig und das Buch wirklich schnell und zügig zu lesen. Es gibt Passagen, da kann man richtig mit den Protagonisten mitfiebern, ja fast mitleiden. Denn so manche Situation kommt unerwartet über sie. Auch geschichtlich interessierte kommen auf ihre Kosten, denn die Situationen West - Ost kommen ebenso vor.


Jeder, der gerne humoristische, geschichtliche oder auch Bücher liest, die einem doch zum Nachdenken über Geschehen in der Vergangenheit anregen, muss auf jeden Fall zu diesem Buch greifen.

Freitag, 2. Februar 2018

[22/2018] Die Saison deines Lebens 2 von Kaylie Morgan



Das Buch "Die Saison deines Lebens 2 - Verräter Liebe" wurde von Kaylie Morgan verfasst und erschien 2018 bei Moments.


Olivia lernt Basti kennen und fühlt sich sofort von ihm angezogen. Doch Basti trägt zu Beginn ein Geheimnis mit sich. Können die beiden die Kluft überwinden?


Der Autorin gelingt es einem sofort mit der Geschichte zu fesseln. Einmal begonnen, kann man sich den Geschehnissen nicht mehr entziehen und man will sofort wissen, wie es weiter geht. Die Hauptprotagonisten sind dieses Mal Olivia und Basti, welche sich durch einen Hindernisparcour des Lebens hindurchkämpfen müssen. Fast ist man versucht, Vergleiche zu Romeo und Julia zu ziehen. Auch bereits alte Bekannte laufen uns wieder über den Weg und man sieht nun auch ein wenig hinter deren Fassade.
Der Schreibstil und die Wortwahl sind fesselnd, flüssig und einfach gut zu lesen. Der Lesefluss ist immer gegeben. Man kann mit allen Beteiligten mitfühlen und sich auch mit ihnen identifizieren. Auch dieses Mal lässt das Ende hoffen, dass es mit der Reihe "Die Saison deines Lebens" in Verlängerung geht.


Jeder, der gerne New adult liest und auch Fußball liebt, muss einfach zu diesem Buch greifen. Ich spreche eine 100%ige Kauf- und Leseempfehlung für dieses Buch aus.


Donnerstag, 1. Februar 2018

[21/2018] Bad Boss Love von Anabelle Wildbuch



Das Buch "Bad Boss Love" wurde von Anabelle Wildbusch verfasst und erschien 2018.


April bekommt einen neuen Chef. Doch als Laufmächdchen ihrer Chefin lernt sie am ersten Tag ihren neuen Chef nicht kennen. Mason Blair, ihr neuer Chef ahnt nicht, dass hinter dem grauen Mäuschen eine spannende junge Frau sich verbirgt. Eines Tages kommt der Tag, an dem sich April endlich beweisen darf.


Der Autorin gelingt in ihrem zweiten in sich abgeschlossen Bad Boss Buch, wieder eine interessante Konstellation der Protagonisten. Während der männliche Part wieder der typische Bad boy ist, kämpft die weibliche Protagonistin wieder um ihr Recht und um Aufmerksamkeit.
Die Geschichte ist sehr gut konstruiert und die Szenen sehr gut durchgeplant. Die Wendungen, die zum Schluss kommen, sind unerwartet und machen das Buch auch noch unerwartet spannend. Der Schreibstil und die Wortwahl machen das Buch zu einem witzigen, locker, flockigen Leseerlebnis, von dem man gerne mehr möchte. Die eindeutigen Szenen passen sich auch hervorragend in das Buch ein und man kann sich in die Protagonisten doch sehr genau hineinfühlen, wie sie sich gerade fühlen.


Jeder, der erotische Liebesgeschichten gerne liest, wird an die Geschichten von Anabelle nicht vorbeikommen. Ein Muss für alle Leser und Leserinnen, die sich in diesem Genre wohl fühlen.

[20/2018] Bad Santa: Das Jahr endet heiß von J.R. König

Das Buch "Bad Santa: Das Jahr endet heiß" wurde von J. R. König verfasst und erschien 2017.

Camilla und Jo führen seit drei Jahren einen Erotik/Sexshop, als Jo endlich die Initiative ergreift und Camilla davon überzeugen will, dass sie beide perfekt zusammen passen.

Der Autorin gelingt es eine weihnachtliche Geschichte um die zwei Protagonisten zu zimmern, deren Geschichte so unterschiedlich und gleich kaum sein können. Die Protagonisten sind auf ihre ganz besondere Art sofort sympathisch und es keimt bald der Verdacht auf, dass beide ein Geheimnis der Vergangenheit mit sich herumschleppen.
Jo kämpft mit seiner Sturheit um seine Chance sich bei Camilla einzubringen, während diese unbedingt ihre alten Verhaltensmuster beibehalten will.
Die Wortwahl und die Erzählart sind für die Geschichte ideal. sie ist aus zwei Perspektiven und jeder erzählt mit seinem eigenen Charme. Jo eher auf die explosive, stürmische Art, Camilla auf die zurückhaltende, abwartende, ja fast abblockende Art. Man spürt bei beiden ihre Lust und ihr Verlangen, aber auch ihre innere Zerrissenheit, es zu wollen, aber es nicht zulassen zu wollen. Bei den Spezialszenen wird auch explizit darauf eingegeangen, aber in einer unaufdringlichen, sehr gefühlvollen Art und Weise. Es gibt auch überraschende Wendungen in dem Buch, die man so zwar vermuten könnte, aber trotzdem völlig überraschend kommen.

Jeder, der gerne erotische Kurzgeschichten liest, ist mit dieser Geschichte bestens beraten.