Samstag, 30. September 2017

[Buch] 16.Buch im September: Das Bildnis der Domina von Edyta Zaborowska



Das Buch "Das Bildnis der Domina" wurde von Edyta Zaborowska verfasst und erschien 2017 bei BoD - Books on Demand.


Dr. Thomas Abbott begibt sich in die Hände von Baronesse Hanna auf ihrem Herrensitz Black Swan Manor. Er will sich dadurch seine eigensten Wünsche erfüllen. Doch als Hanna und ihre Freundin Aimée ihm einen folgenschweren Vorschlag unterbreiten, steht er vor der Entscheidung. Auch die Vergangenheit mischt sich immer wieder in ihrer Leben ein.


Der Autorin gelingt es eine Grätsche zwischen lustvoller Erotik und ausgeübter Dominanz zu beschreiben ohne, dass es in irgendeinem Zeitpunkt unangenehm wird. Die lustvollen Spiele der Folter und auch den angewendeten Materialien werden detailreich beschrieben und man kann die Striemen und die "Foltermethoden", welche angewendet werden förmlich vor dem inneren Auge sehen.
Thomas Abbott erscheint zu Beginn als der typische Hochschulprofessor, welcher nur in seiner Arbeit aufgeht und zusätzlich noch auf eine Fixanstellung an der Universität hofft. Allerdings bemerkt man ziemlich schnell, dass er erotische Vorlieben hat, welche nicht für alle als Regelkonform gelten könnten. Schnell bemerkt man auch seine Vorliebe bei seinem Aufenthalt bei Baronesse Hanna.
Baronesse Hanna, welche eigentlich meist sehr herrisch und dominant in der Geschichte ist, liebt es ihre sexuellen Vorlieben von Schmerz und auch von ausgelebter Dominanz auszuleben und erscheint oft verunsichert, als sie Schatten der Vergangenheit sieht. Ihre Pläne für Black Swan Manor sind sehr diffizil, aber erfolgreich, denn fast jeder Mann, liebt es, wenn er sich ihr unterwerfen kann.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und das Buch rasch zu lesen. Man taucht ab in die Abgründe der menschlichen Lust und Pläne, welche man ab und zu nicht verstehen kann, aber doch für die Geschichte sehr gut passen.


Jeder der gerne auch etwas härtere erotische Romane mit expliziten Beschreibungen liest, macht mit den Büchern von Edyta Zaborowska alles richtig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen